Was bedeutet es, ein bewusster Schöpfer zu sein?

Was bedeutet es, ein “Bewusster Schöpfer” zu sein? Was sich die meisten Menschen vorstellen ist, dass wir fähig sein werden, unseren bewussten Geist auf eine Weise einzusetzen, die vorher nicht funktioniert hat. Plötzlich werden unsere Affirmationen wirklich gut funktionieren. Wir werden laut aussprechen “Ich wähle reich zu sein!” und es wird geschehen. Einfach so.

Sorry, Leute, dass ist nicht was es bedeutet.

Ihr habt eure Erfahrung bereits erschaffen, eure Realität. Ob ihr eure Realität mögt, oder nicht, ihr seid derjenige, der sie erschaffen hat. Das Problem ist, dass ihr unbewusst erschaffen habt. Ihr steht unter dem Einfluss einer Massenhypnose. Euer unbewusster Geist ist voller Erinnerungen (selbst aus vergangenen Leben und Zellgedächtnisinhalte), Entscheidungen und Überzeugungen die euch daran hindern das zu haben, was ihr euch mit dem bewussten Geist wünscht, Es gibt viele Implantate und Programme, die euch behindern und eure Fähigkeit kontrollieren, bewusst zu erschaffen. Ihr seid hier aber kein Opfer. Ihr habt diese Implantate entweder geschaffen, oder willentlich aufgenommen. Wir mussten sie haben oder wir hätten dieses Spiel physischer Realität auf der Erde nicht spielen können.

Und jetzt verändert sich das Spiel, Wir vollenden unser Pensum als begrenzte unbewusste Schöpfer. Wir haben mit begrenzter Kapazität gewirkt/funktioniert. Es gibt etwas Neues, das geschieht. Es ist zuvor nicht gemacht worden und es ist verschieden davon, wie wir denken, dass es sei. Es gibt einen Teil von uns, den wir bewusst nicht bemerkt haben. Es ist unser unbewusster Geist.

 

Der Geist/Verstand

Sprechen wir einmal über den Geist/Verstand. Die gute Nachricht ist, dass unser Geist Milliarden von Informationsstückchen pro Sekunde verarbeiten kann. Das heißt, dass er Zugang zu und die Fähigkeit dazu hat, eine Menge Daten und Informationen zu verarbeiten und zu beeinflussen. Die schlechte Nachricht ist, dass der Großteil dieser Verarbeitungsmacht im unbewussten Geist liegt, nicht im bewussten Verstand. Der unbewusste Geist ist der tiefste Grad des Bewusstseins den Individuen keine direkte Bewusstheit erlangen, der aber dennoch das bewusste Verhalten beeinflusst. Der bewusste Geist/Verstand ist der Teil, von dem die meisten Menschen denken, das wir es selbst seien. Wir wissen nicht in Bewusstheit (mit unserem bewussten Geist), was der unbewusste Geist macht. Wir sehen nur die Resultate dieser Aktivitäten. Manchmal mögen wir die Resultate, oft auch nicht. Es scheint, dass der unbewusste Geist seinen eigenen Kopf hat!

 

BEWUSSTER VERSTAND UNBEWUSSTER GEIST
Handelt aus seinem eigenen Willen. Handelt aus Gewohnheit, Überwacht die Abläufe des Körpers
Setzt Ziele, beurteilt Ergebnisse und liebt es, neue Dinge auszuprobieren. Bevorzugt das Vertraute.
Denkt abstrakt Denkt wörtlich
Auf Konzepten basiert (dies ist der Teil, der Selbsthilfebücher liest und Affirmationen macht usw.) Sinnesbasiert (empfängt Daten und kommuniziert durch die Sinne).
Kurzzeitgedächtnis (im Mittel 20 Sekunden.) Langzeitgedächtnis. Speichert vergangene Erfahrungen (wie die Fähigkeit, einen Wagen zu fahren). Verhaltensweisen, Werte & Überzeugungen.
Zeitgebunden — denkt in Vergangenheit und Zukunft. Zeitlos — nur die gegenwärtige Zeit
Begrenzte Verarbeitung (ungefähr zweitausend Bits pro Sekunde) Erweiterte Verarbeitung (ungefähr 4 Milliarden Bits pro Sekunde)
Kommuniziert mit dem gesprochenen Wort und der geschriebenen Sprache. Kommuniziert mit Bildern, Symbolen, Gefühlen.

 

Das was wir bemerken, dessen wir uns bewusst sind, wird der bewusste Geist genannt. Wir wissen, dass es einen Unbewussten Geist gibt, weil etwas das Herz am schlagen halten muss und wir uns manchmal auf eine Weise verhalten, die wir bewusst nicht wählen würden. Außerdem wird uns das Unbewusste Botschaften durch unsere Träume senden. Dies ist ein interessanter Punkt um zu lernen Bewusstheit über den unbewussten Teil von uns selbst zu erlangen und mit ihm zu arbeiten. Das Unbewusste kommuniziert mit Bildern und Symbolen. Ich bin sicher, dass ihr schon einen Traummoment erlebt habt, indem eine kleine Sache geschah, von dem ihr wusstet, dass sie eine ganze Menge bedeutet. Angenommen ihr habt einen angenehmen Traum und ihr hört ein Telefon läuten. Plötzlich seid ihr voller Angst und wisst dass eine Katastrophe gleich einschlagen wird. Es ist möglich beim Arbeiten mit dem unbewussten Geist Symbolen und Bilder zu nutzen um eine große Menge an Information zu repräsentieren, die der bewusste Geist nicht verstehen oder verarbeiten kann. Seht euch die obige Liste an. Der bewusste Geist kann nur zweitausend Bits pro Sekunde verarbeiten im Gegensatz zu der Fähigkeit des unbewussten Geistes zu 4 Milliarden Bits pro Sekunde!

Habt ihr bemerkt, dass die Beschreibung des unbewussten Geistes der Beschreibung unseres Höheren Selbst ähnlich klingt (Ich nenne es das Größere Selbst)? Es ist fähig zu verstehen und arbeitet mit einer Menge mehr Informationen als unser menschliches Selbst. Das Größere Selbst und der unbewusste Geist haben das Langzeitgedächtnis. Es ist das Größere Selbst welches all unsere Leben kennt, erinnert und die “Lektionen” aufsetzt und andere Erfahrungen hier auf der Erde. Der unbewusste Geist und das Größere Selbst sind nicht durch die Zeit begrenzt. Sie sind immer im “Jetzt”. Sie müssen nicht auf einer Schritt für Schritt Basis voran gehen. Sie sehen das Ganze und können von Schritt Eins zu Schritt einundzwanzig springen ohne durch all die Anstrengungen der Zwischenschritte zu gehen.

Ihr seid euch bewusst, dass wir durch den Prozess des Aufstiegs gehen. Vielleicht habt ihr davon gehört, dass wir von der dritten in die fünfte Dimension aufsteigen. Was ihr aber vielleicht nicht gewusst habt, dass die verschiedenen Dimensionen nichts anderes als verschiedene Bewusstseinsarten sind. Und ein anderes Bewusstsein ist nichts anderes als eine andere Art von Bewusstheit. Wir bewegen uns in eine ganz neue Art der Bewusstheit, so dass wir bewussten Zugang zu einem größeren Teil des unbewussten Geistes haben. Die Art in der wir auf diese Information zugreifen besteht darin, dass wir unsere Sinne und Bilder bewusst nutzen, denn dies ist die Art in der dieser Teil seine Daten erhält und kommuniziert.

Dies führt uns zum Gehirn. Es gibt einen Zusammenhang zwischen den zwei Arten des Geistes und den zwei Seiten des Gehirns, genannt Hemisphären. Die linke Seite wird der logische Verstand genannt. Sie ist zuständig für das Sprechen und die Sprache. Die rechte Seite zieht Bilder vor. Die linke Seite mag Ordnung und Kontrolle und die rechte Seite ist spontan und frei. Die zwei Hemisphären des Gehirns sind durch das Corpus Callosum verbunden, ein Netzwerk von Nervenfasern, wie fiberoptische Fäden. Dies ist die einzige Weise, wie eine Hemisphäre mit der anderen kommuniziert und sich der andern bewusst ist.

Seht euch bitte die Präsentation von Dr. Jill Bolte Taylor auf meiner Website www.limitless-one.com an. Klickt auf die “Videos” Seite in dem Menu zur auf der rechten Seite. (Sie spricht über ihre Erfahrungen einen Hirnschlag in der linken Hemisphäre zu haben und die unterschiedlichen “Persönlichkeiten” der beiden Hemisphären.)

Die Trennung der beiden Hemisphären endet. (Ich persönlich habe kürzlich seltsame Empfindungen in meinem Schädel gehabt, so wie wenn sich etwas darin bewegt. Es ist ein wenige abgefahren.) Dieses Zusammenfügen der beiden Seiten des Gehirns ist eine physische Manifestation der Veränderung des Bewusstseins der Bewusstheit, durch die wir gehen. Nachdem wir in unserer Bewusstheit und Bewusstsein ausgedehnt werden, verändert sich auch das Gehirn. Das ist etwas völlig Neues. Ich sagte am Anfang dieses Artikels, dass ein Bewusster Schöpfer zu sein nicht dass ist, was wir davon denken. Es ist etwas vollkommen Neues!

Dr. Bruce Lipton hat in der Biologie einige faszinierende Arbeit geleistet. Dies ist die Wissenschaft, von der er sagt, dass sie für 10-15 Jahre nicht allgemein bekannt sein wird. Offenbar ist der Kern, in dem sich die DNS befindet, nicht das Kontrollzentrum oder Gehirn der Zelle, so wie man es geglaubt hat. Proteinhüllen umgeben die einzelnen DNS Moleküle. Wenn die Hülle an Ort und Stelle ist, wird die DNS nicht ausgedrückt. Wenn die Hülle einmal aufgehoben ist, dann ist die Information in der DNS aktiviert. Die DNS aktiviert sich nicht selbst. Sie wählt nicht, sich ein oder aus zu schalten. Die DNS ist also mehr wie eine Bibliothek potentieller Ausdrucksformen, aus denen das Gehirn den Ausdruck auswählt.

Aber was wählt den Ausdruck aus? Wo ist das Gehirn? Das Aufheben der DNS Hüllen als auch die anderen Funktionen der Zelle werden von einem komplizierten System von Signalen kontrolliert, die von der Zellmembran empfangen werden. Die Signale werden von außerhalb der Zelle empfangen, aus ihrer Umgebung. Diese Signale können Hormone beinhalten, Nährstoffe oder Gifte. Sobald das Signal einmal empfangen wurde, reagiert die Zelle. Das bedeutet aber nicht, dass wir keine Kontrolle über unsere Körper hätten, denn die Art und Weise, in der die Zelle die Signale interpretiert ist von ihren Filtern abhängig. Dr. Lipton sagt, dass es zwei grundlegende Filter gibt, Liebe und Wachstum, oder Angst und Schutz. Diese Filter werden von unseren Überzeugungen und Glaubenssätzen kontrolliert.

Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass unsere Überzeugungen unsere Biologie und unsere DNS kontrollieren! Seht noch mal auf die obige Liste. Wo befinden sich die Überzeugungen? Im unbewussten Geist. Unbewusster Geist kontrolliert unsere Biologie und unsere DNS!

Mit dieser neuen Information wisst ihr also, dass ihr kein Opfer eurer Gene seid. Nur weil es in eurer Familie Krebs gibt, und ihr gehört habt, dass es ein Krebsgen gibt, bedeutet das nicht, dass ihr keine Kontrolle darüber habt, ob dieses Krebsgen bei euch ausgedrückt wird, oder nicht. Psychologische Studien haben aufgezeigt, dass Krebspatienten dazu tendieren, auf lange Zeit ungelöste Wut und Groll zu haben/halten. Die Emotionen sind die Filter, die das Signal einfärben, dass die Hülle der DNS entfernt und den Krebs erzeugt.

Es wird eine Weile dauern, bis diese neue Information durch die Filter bis zu den Massen durchdringt. Gerade gestern nahm ich meinen Sohn im Alter der Oberstufe mit um die Materialien einzukaufen um ein Modell der DNS zu bauen. Er wurde die gleichen Dinge gelehrt, die ich auch vor 30 Jahren in der Oberschule gelehrt bekam. Der Kern (was heißt die DNS) ist das Kontrollzentrum der Zelle. Außerdem ist die DNS unveränderbar und sie steuert und kontrolliert unsere Biologie.

Die radikale Veränderung, die jetzt geschieht, ist dass die zwei Hälften des Gehirns damit anfangen, sich zusammen zu fügen. Die Trennung der Hemisphären war es, die uns die Illusion der Dualität gegeben hat, linearer Zeit und der Getrenntheit. Sie hat ebenso unsere Fähigkeit zu Manifestieren begrenzt. Nachdem wir uns als Wesen/Seiende entwickelt haben, verändert sich unserer Biologie um unserer neuen Frequenz zu entsprechen.

Wir haben aus Dr. Liptons Arbeit gelernt, dass unsere Überzeugungen unsere Biologie verändern können. Wenn wir also unsere Überzeugungen verändern, unser Bewusstsein, wird sich die Biologie ebenfalls verändern. Wenn wir eine größere Bewusstheit unseres Geistes erlangen oder uns ihrer bewusst werden, dann passt sich die Biologie dieser Veränderung an, stimmt sich darauf ein, indem sie die zwei Seiten des Gehirns verbindet. Wie cool ist das denn!

Unterm Strich heißt das, dass wir uns wandeln von der Art zu erschaffen zu versuchen, wie es der bewusste Verstand machen würde zu der Art, in der es der unbewusste Geist/ machen würde. Der bewusste Verstand ist linear oder zeitgebunden, so wie Worte und Konzepte, und hat eine begrenzte Verarbeitungskapazität. Der unbewusste Geist ist zeitlos, wie Bilder (dies ist eure Imaginationsseite), erhält Daten über die Sinne und eine ausdehnungsfähige Verarbeitungskapazität.

Kein Wunder, dass Menschen Jahre /Jahrzehnte) in der klassischen Psychotherapie verbracht haben. Diese Technik nutzt den bewussten Verstand und Worte um Veränderung zu schaffen. Der bewusste Geist ist es nicht, wo die unterliegenden Überzeugungen gehalten werden, die unsere Realität kontrollieren. Zu versuchen mit dem Teil unsere Geistes, welcher nur zweitausend Bits pro Sekunde verarbeiten kann, durch jede Überzeugung, jeden Glaubenssatz hindurch zu gehen, welche Informationen aus mehreren Lebzeiten und zellulär abgelegte Erinnerungen usw. enthalten können, ist eine langsame Angelegenheit. Es entwickelt sich ein neuer Weg, der die Sprache des unbewussten Geistes verwendet.

Wie erlangt ihr Bewusstheit über, werdet euch des Unbewussten bewusst? Der unbewusste Geist erhält Daten durch und kommuniziert über die Sinne und mit Bildern. Der Trick besteht darin, den bewussten Geist/Verstand so lange zum Schweigen zu bringen, damit diese Art von Kommunikation geschehen kann. Er möchte da hinein gelangen und alles analysieren und verstehen.

Es kommt sehr häufig vor, insbesondere wenn ich zum ersten Mal mit Jemandem arbeite dass der oder diejenige in seinem bewussten Geist/Verstand und dem linearen Denken bleiben möchte. Sagen wir einmal Jane hat ein großes Problem, an dem sie arbeiten möchte. Ich führe sie in den erweiterten Zustand (siehe weiter unten) und bitte sie das Problem wahrzunehmen. “Was bemerkst du, nimmst du wahr?” frage ich. Nachdem ich in der Lage bin nach zu verfolgen, was “da drinnen” vorgeht, kann ich den schwarzen, harten, kalten Ball sehen, den ihr Unbewusstes ihr gegeben hat. Unglücklicherweise lässt sie ihr bewusster Verstand das nicht sehen. (Die Psychologie ist eine Schöpfung des bewussten Verstandes und sie hatte einige Jahre an Therapie) Anstatt also den schwarzen Ball zu sehen sagt sie “Es geht um meine Kindheit und die Art wie mein Vater mich verbal missbraucht hat. Da gibt es eine Menge an Ärger und Scham.” Das mag wahr sein, aber Dinge auf diese Weise durchzuarbeiten ist eine langsame, harte Arbeit, und nicht sehr effektiv. Das “Problem” befindet sich im unbewussten Geist und ihr könnt mit diesem Teil nicht mit Worten und Konzepten kommunizieren. Ihr müsst die Sinne und Bilder verwenden!

Schließlich ist Jane in der Lage das Bild aufzunehmen. Und ich leite sie an, andere Sinne zu verwenden. Ist es heiß oder kalt, weich oder rau, wie riecht es (oder schmeckt es sogar). Dies bringt weitere Information hervor. Ein Teil von ihr weiß, was es bedeutet, dass es kalt ist, hart und wie Teeröl riecht. Es braucht am Anfang ein wenig Vertrauen, um zu glauben, dass überhaupt etwas geschieht. Mit der Übung und dem Erleben von Resultaten wird es normal und akzeptiert.

An diesem Punkt frage ich: “Was braucht es, um dies zu wandeln?” Die Antwort wird wie Magie aus dem Unbewussten auftauchen. Vielleicht wird eine warme rosa Flüssigkeit über den Ball fließen und ihn schrittweise auflösen. Vielleicht wird gebraucht, dass sie ihn aufhebt und liebt. Was auch immer die erste Sache ist, die in eurem Geist aufpoppt, ist die Antwort. Wenn ihr es überarbeitet/denkt, oder versucht etwas zu tun, dass für den bewussten Verstand Sinn macht, dann wird es nicht funktionieren.

Ich kann euch jetzt hören: “Das kann nicht so einfach sein!” Doch kann es! Ja, so ist es! Ja!

Haben wir uns nicht darüber beschwert, dass es nicht so schwer sein sollte, hier zu erschaffen? Ich hab euch doch gesagt, dass es nicht so ist wie ihr denkt.

Es kann so einfach sein!

 

Eure fühlenden/wahrnehmenden Sinne entwickeln.

Denkt an jemand, den ihr liebt. Bemerkt, dass ihr ein augenblickliches Gefühl bekommt. Ihr müsst durch keine Liste von seiner/ihrer Haarfarbe gehen, Augenfarbe usw., oder euch an jeden Austausch erinnern, den ihr mit ihm/ihr gehabt habt. Ihr bekommt einen Fühl-Sinn des Ganzen. Praktiziert das Fühlen, Wahrnehmen verschiedener Leute. Schaltet vor und zurück, bis ihr eine solide Bewusstheit für diesen Fühl-Sinn habt. Nun versucht ein Haustier, eine Pflanze, ein Lieblingsgemälde oder ein Foto zu fühlen. Bemerkt ihr dass ihr sie fühlen könnt, ohne sie zu analysieren. Es kann helfen schnell umzuschalten, so dass euer bewusster Verstand keine Zeit hat, dazwischen zu gehen (er ist so eine Plage). Dies ist dieselbe Bewusstheit, die ihr nutzen könnt, um andere Dinge in der Umgebung wahrzunehmen.

Die meisten von uns halten gewohnheitsgemäß unsere Aufmerksamkeit bis zu ungefähr 3-5 Metern von unseren Körpern entfernt (höchstens). Es mag einige Übung benötigen, diese Bewusstheit weiter auszudehnen. Saint-Germain schlägt vor Zeit damit zu verbringen auf den Horizont zu starren. Ich lebte in einem Haus, dass eine fabelhafte Sicht auf einen Großteil der Bucht von San Franzisko hatte. Einfach auf meiner Terrasse zu stehen und in die Entfernung zu sehen würde schon mein Bewusstsein verändern.

Ich verbrachte ebenso Zeit damit meine Aufmerksamkeit auf etwas Kleines zu konzentrieren, wie ein Sandkorn oder einen Schmutzfleck. Versucht vor und zurück abzuwechseln, nah und fern, bis ihr beide simultan wahrnehmen könnt. (Abwechselnd von Fern zu Nah zu fokussieren ist ebenso eine gute Übung für eure Augen/euer Sehen.)

 

Euer Gehirn fühlen und Verbindungen erschaffen.

Nehmt euch jetzt einen Moment, schließt eure Augen und atmet tief in euren Bauch und entspannt euch.

Lenkt eure Aufmerksamkeit auf die linke Seite eures Gehirns. Nutzt den allgemeinen Fühl-Sinn, um die Energie dort wahrzunehmen. Fühlt es sich voll oder leer an, hart oder weich, warm oder kalt. Analysiert nicht, fühlt einfach.

Nun lenkt eure Aufmerksamkeit auf eure rechte Gehirnhälfte. Wie fühlt sie sich an? Unterscheidet sie sich von der Linken? Wie fühlt sich euer Körper an, wenn ihr euch hierhin fokussiert?

Nun fühlt beide Seiten eures Gehirns. Stellt euch die Neuronen vor (Nervenzellen), die die beiden Seiten des Gehirns verbinden. Bittet euren Körper mehr Neuronen zu erschaffen. Stellt euch vor und fühlt, wie diese Verbindungen wachsen. Lenkt eure Absicht darauf, dass dieser Prozess mit der für euch optimalen Geschwindigkeit weiter gehen wird.

 

Aber wie ist es mit dem Erschaffen von Dingen in der “realen Welt”?

Die Fähigkeit willentlich augenblicklich zu erschaffen existiert. Es ist möglich. Jedoch gibt es eine große Menge an Überzeugungen, Implantaten und Deckschichten (wirklich großen Implantaten), die uns davor zurück halten, diese Fähigkeit auszudrücken. Also “Ja, wir können es und Nein, wir können es nicht”.

Ihr habt davon gehört, dass Jesus Wasser in Wein verwandeln konnte und Fische und Brotlaibe aus dem Nichts erscheinen lassen. Nicht zu vergessen, auf dem Wasser gehen (Ich träumte letzte Nacht davon, auf dem Wasser zu gehen. Das war ein richtiger Spaß!) Es gibt Yogis, die levitieren können und eine Gruppe von Kindern mit faszinierenden Fähigkeiten. Jedoch sind die meisten von uns nicht in der Lage diese Fähigkeiten zu erlangen/leben… Noch nicht. Der Grund besteht darin, dass wir in der Überlappung zweier Realitäten leben. In der alten Realität sind magische Manifestationen nicht möglich. In der Neuen Realität sind sie es. Ein Teil von uns glaubt und ein anderer Teil glaubt es nicht.

Also fangen wir klein an. Wählt etwas aus, das nicht wirklich, wirklich wichtig ist. Ich bat das Universum um einen kleinen Ball, den ich dafür nutzen konnte mich an die Wand zu lehnen und einen schmerzhaften Punkt zwischen meinen Schulterblättern zu erreichen. Am nächsten Morgen lag ein kleiner Ball in meine Einfahrt. Aber er war zu klein, so dass ich um einen größeren Ball bat. Meine Nachbarin kam herüber, um uns einen Softball anzubieten, den sie in ihrer Hütte gefunden hatte. Nett, aber zu groß. Am nächsten tag lag ein großer Tennisball in meiner Einfahrt. Perfekt! Könnte ich bitte noch einen haben? Innerhalb der nächsten paar Wochen fand ich noch zwei Tennisbälle unter meiner Couch, einen im Kofferraum meines Autos und ein weiterer rollte die Strasse herunter, und blieb bei meinen Füßen liegen.

Jedes Mal, wenn ein Tennisball auftauchte, drückte ich meine Dankbarkeit aus und bat um “bitte mehr” in der Bedeutung von, mehr magischen Manifestationen. Schließlich verstand ich den Witz und bat dass Universum zumindest jetzt keine weiteren Tennisbälle mehr zu schicken.

Letztes Jahr wollte ich wirklich einen langen himbeerfarbenen Seidenrock, und ich wollte, dass er billig war. Ich konnte ihn mir vollkommen vorstellen, so weich und fein, jedoch hing er nicht einfach da.

“Wo ist er?” fragte ich.

Das Bild von Macys Department Store kam mir in den Sinn. Also ging ich zu dem Laden, und bewegte mich in die Richtung die sich “richtig” anfühlte. Dort war auf einem Verkaufstisch der perfekte Rock, und in meiner Farbe! Es gab nichts Vergleichbares an anderer Stelle im Laden. Der Rock war im Angebot und von $200 auf $25 Dollar herunter gesetzt! Es war perfekt. Als ich ihn zur Verkäuferin mitnahm, kommentierte sie dies dahingehend, dass sie diesen Rock noch niemals zuvor im Laden gesehen habe. Eigenartig.

Hier ist also die Frage. Existierte der Rock zuvor? Hatte ich in erschaffen und in den Laden gesetzt, wie ich vermute? Wenn das wahr ist, warum habe ich ihn dann nicht einfach in meinem Schrank erschaffen und Zeit und Geld gespart? Mein logischer Verstand hätte es mich auf diese Weise einfach nicht tun lassen. Mein Verstand ist damit zufrieden, kann damit umgehen, dass der perfekte Rock in einem Laden zu einem niedrigen Preis existieren könnte. Ich habe das schon zuvor erlebt. Ich bin (noch) nicht mit der Vorstellung zufrieden, kann damit umgehen, dass er (kostenlos) in meinem Schrank erscheint. Wenn dass geschehen würde, wenn ich tatsächlich Dinge erschaffen kann, dann ___? Oh mein Gott, mein ganzes Leben würde sich verändern! Meine ganze Realität würde sich verändern, Ich müsste mich verändern, und zwar eine Menge. Mein Verstand gab mir alle Arten von aufregenden, aber auch erschreckenden Szenarios. Ich könnte ein neues Auto erschaffen. Aber wie würde ich es anmelden. Wie würde ich es anderen Menschen erklären. Ich könnte ein Haus erschaffen, aber dann müsste ich umziehen, viel zuviel Arbeit. Was wäre, wenn es die Leute herausfinden? Ich würde umschwärmt werden, oder dem vielleicht ausgeliefert! Iih, vielleicht würde ich gekreuzigt. Das ist schon zuvor geschehen.

Habt ihr Illusionen: Die Abenteuer eines widerwilligen Messias, von Richard Bach gelesen? Ich empfehle dieses Buch sehr. Obwohl es kurz und schon damals 1977 geschrieben wurde, ist es brilliant und absolute zeitgemäß. Richard trifft den Messias, der sein Leben damit verbringt Rundflüge im ländlichen Amerika zu veranstalten. Er mag den Messias Job nicht mehr. Jedes Mal, wenn er Wunder vollbrachte, wie spontanes Heilen, wurde er von Menschen umringt, die nach ihm griffen und ihn dazu aufforderten, sie zu heilen. Es ging immer schlecht aus, wirklich schlecht.

Es gibt Überzeugungen und Implantate, Bilder und Gefühle, die im unbewussten Geist gespeichert/eingelagert sind, welche die spontane Manifestation daran hindern, zu geschehen. Ich kann aber wunderbarerweise erschaffen, wenn es in meinem Geist eine Möglichkeit gibt [es so zu sehen], dass ich es nicht tatsächlich getan hätte.

Hier ist noch ein weiteres Beispiel. Vor ein paar Jahren, ging ich nach Hawaii zur Hochzeit einer Freundin. Ich habe eine Schublade, in der ich Bargeld verstaue. Ich weiß, dass ich eine Einhundert Dollarnote hinein gegeben hatte, die mir meine Schwester für eine Massage gegeben hatte, und dann war da noch eine zweite Hundertdollarnote von etwas anderem, vielleicht eine Dritte, Ich verstaute auch ein paar Zwanziger darin. Das war es, was der Bankautomat ausspuckte und ich schnappte also einen oder ein paar, ohne sie zu zählen und verstaute sie in der Schublade.

Manchmal nehme ich die Rechnungen/Quittungen heraus und genieße sie. Manchmal nehme ich die Quittungen heraus und freu mich einfach an ihnen. Ich breite sie in der Tat auf meinem Bett aus und spiele mit ihnen und würdige sie. Unglücklicherweise wurde ich aufgezogen zu glauben, dass Geld schlecht und schmutzig sei und nur selbstsüchtige Menschen Geld liebten (oder hatten). Seufz… Berkeley in den 1960er und Siebzigern war eben wirklich so. Ich lerne jetzt Geld wirklich zu mögen. Indem ich an tatsächlichen Rechnungen und Quittungen Vergnügen habe und sie würdige lehre ich mein Unbewusstes Geld zu lieben.

Egal, ich dachte, dass ich ungefähr 400 – 500 Dollar darin hatte. Ich hatte es jedoch nicht gezählt.

Als ich nach Hawaii ging, griff ich mir einfach 300 Dollar heraus. Am ersten Tag auf der Insel zahlte ich mit einem Scheck für der Einkäufe der Essenssachen für jeden im Haus und die Leute gaben es mir in bar zurück. So hatte ich also Geld in der Brieftasche als ich nach Hause kam. Ich ging zu meiner Schublade um etwas Bargeld zurück zu legen und war überrascht, dass dort immer noch drei Hundert Dollarscheine waren und viele Zwanziger. Es schien dass ich mindestens soviel Geld in meiner Schublade hatte als ich zurück kam, als zu dem Zeitpunkt als ich die 300 Dollar heraus nahm!

Wenn ich mein Geld sorgfältig gezählt hätte, und genau gewusst, wie viel Geld sich in der Schublade befand, dann hätte ich nicht damit umgehen können, dass jetzt mehr Geld darin war. Mein logischer Verstand wurde blind, als ich mehr Geld in der Schublade fand. Es war wie ein Aufleuchten meines Gedächtnisses. Hatte ich dieses Geld darin gehabt? Hatte ich mehr Hundertdollarscheine hinein gelegt, als ich mich erinnerte? Gibt es dafür eine logische Erklärung?

Habt ihr schon jemals erlebt nicht zu wissen, was geschehen ist? Wenn die Realität nicht dazu passt, woran sich der Geist/Verstand “erinnert”, dann ist da ein blinder, verwirrter Platz im Geist

Das Folgende ist geschehen, als ich entdeckte, dass mein Wagen gestohlen worden war. Am Montagmorgen um 7:40 trat ich aus meinem Hintereingang um meinen Sohn in die Schule zu fahren. Mein Wagen stand nicht in der Einfahrt!

“Wo ist der Wagen?”

Das erste was ich denke, ist dass mein Sohn, (der fast 16 ist, in dem Alter, in dem in Amerika legal Auto gefahren werden darf, und der bereits mit der Fahrschule begonnen hat) ihn als einen Halloween Spaß an eine andere Stelle bewegt hat. Aber er ist ebenfalls verwirrt und erzählt mir, dass der Wagen auch nicht auf der Strasse geparkt ist. Dann suchte mein Verstand nach einer Erklärung und präsentierte mir die Idee, dass ich gestern Nacht (irgendwie) wirklich betrunken geworden sei, oder so und den Wagen um die Ecke geparkt hätte. Um mein Leben konnte ich mich plötzlich nicht mehr daran erinnern, was ich in der Nacht zuvor gemacht hatte! Ich erlebte einen Moment der Panik “Oh mein Gott, ich erinnere mich nicht mehr was letzte Nacht geschehen ist!” (Vielleicht ein Flashback ans College?) Dann konnte ich mit einer gewissen Anstrengung die Erinnerung an den vorherigen Abend zurück holen.

Leute, ich bin die Mutter dreier Kinder im Schulalter. Die Sonntagnachtaktivitäten schlossen das Vorbereiten und Einnehmen des Abendessens ein (Pasta, Körner und Salat) und zu versuchen die Kinder dazu zu bringen, aufzuräumen, zu duschen und so weiter. Da gab es keine wilde Party. (Nun ja…).

Sobald ich schlussendlich die Erinnerung an den vorherigen Abend zusammen setzte, musste ich einräumen, dass mein Wagen gestohlen worden war. Yep – jemand hat meinen Wagen gestohlen!

Der Grund, warum ich euch diese Geschichte erzähle ist, dass mir eine Situation präsentiert wurde, die mit meinen Erwartungen nicht zur Deckung zu bringen war. Ich machte die Erfahrung verwirrt und unklar über meine Erinnerung zu sein. Das ist exakt das, was es für mich war als ich das “extra” Geld in der Schublade fand. Ich stieß mit etwas zusammen, dass nicht in meine Version der Realität passte und konnte mich nicht daran erinnern, wie viel Geld ich zuvor gehabt hatte.

Der unbewusste Geist wird es wegen der Angst nicht erlauben, dass die Magie geschieht, wegen all der Angst was als nächstes geschehen könnte und was wir glauben was es wirklich bedeute würde.

Hier ist eine Liste von Überzeugungen/Glaubenssätzen, die ich in mir und anderen gefunden habe.

“Wenn ich wirklich die Macht hätte, bewusst zu erschaffen (Geld zu manifestieren, Autos, Röcke, meinen Wunschkörper und so weiter.) dann… ”

– Würden es die Leute herausfinden und ich würde in die Klapsmühle eingeliefert, oder auf dem Scheiterhaufen verbrannt (schon wieder!) oder gekreuzigt!

– Würde es die Regierung heraus finden und an mir herum experimentieren, oder mich dazu bringen für sie schlechte Dinge zu tun.

– Müsste ich anerkennen, dass ich meine derzeitige Realität erschaffen habe, und ich könnte nicht länger irgendjemand oder irgendetwas dafür beschuldigen.

– Müsste ich Veränderungen in meinem Leben vornehmen, wie zum Beispiel meinen Partner(in) zu verlasse, umziehen, mich meinen Eltern stellen, und so weiter.

– Müsste ich in allen Aspekten meines Lebens perfekt sein, es gäbe keine Entschuldigung mehr für einen Tag mit zerzausten Haaren, krank zu sein oder Nein zu sagen.

– Könnte ich alles wirklich ganz schlimm erschaffen, wenn ich wütend bin der verletzt, Ich könnte jemand, den ich liebe, verletzen oder sogar töten.

– Müsste ich so umsichtig und vorsichtig sein, und das all die Zeit.

Lasst eure Vorstellung spielen. Stellt euch vor, dass ihr gerade eben erst entdeckt habt, dass ihr augenblicklich manifestieren könnt, was immer ihr wollt. Ich könnt es tun! Seht das Bild

, fühlt es, lasst es geschehen, sein

Was geschieht als nächstes? Was passiert, wenn ihr es euren Freunden oder Familie erzählt? Bemerkt ihr irgendeine Art von Ängstlichkeit oder offene Angst? Geht da hinein. Welches ist das schlimmere Szenario? Hat es Leben gegeben, in denen ihr “magische” Kräfte hattet? Was geschah? Diese Erinnerungen und Szenarios hindern euch daran jetzt magisch und bewusst zu erschaffen.

Welche Entscheidungen oder Gelübde habt ihr auf diesen Erfahrungen basierend getroffen, gemacht? Wie habt ihr euch deswegen beurteilt/verurteilt was geschehen ist?

Tretet von dem Drama und Trauma einen Schritt zurück und seht euch das große Bild an. Vielleicht stellt ihr euch eure “Nachlebensdurchschau” vor, oder dehnt euch zu eurem Sein/Gott Selbst aus und betrachtet die Erfahrung von dort aus.

Ist es auf eurem derzeitigen Grad des Bewusstseins sicher, diese Kräfte wieder zu haben? Seid ihr bereit. diese alten Überzeugungen gehen zu lassen?

Erfühlt all die begrenzenden Überzeugungen, Glaubenssätze und Emotionen die hoch kommen und ent-erschafft sie alle, Jetzt! Atmet und lasst sie gehen! Beachtet, bemerkt, wie ihr euch fühlt, wenn all dieser Sch… vergangen ist.

Ihr werdet durch diesen Prozess wahrscheinlich mehrere Male durchgehen müssen. Geht es einfach regelmäßig immer wieder an.

Bemerkt in eurem täglichen Leben was ihr erschafft. Erkennt eure Fähigkeiten an und seid dankbar. Mit der Zeit wird der logische Verstand die neue Realität der augenblicklichen Manifestation akzeptieren, genauso wie mein Verstand die neue Realität eines gestohlen Wagens akzeptieren musste. Wenn ihr die Kontrolle gehen lasst, wie nicht mehr das Geld in der Schublade zu zählen, werdet ihr wahrscheinlicher wunderbare Erlebnisse erfahren.

Willkommen in der Bewussten Schöpferschaft!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *