Transformationsupdate: Skorpion und die heilige Hochzeit

Am 26.Oktober trat der Mond in das Zeichen Skorpion ein und ist so der vierte Himmelskörper in diesem Zeichen. Dies war auch noch Neumond, da der Mond an diesem Tag um ungefähr 13 Uhr PST in Konjunktion mit der Sonne stand. Der Mond hat sich weiter bewegt, Sonne, Venus und Merkur sind jedoch noch immer im Skorpion.

Die Energie des Skorpions wurde in den letzten 13000 Jahren maskuliner Energiedominanz auf diesem Planeten missverständen und verfälscht. Während wir uns in das Zeitalter des Wassermanns bewegen, wo die feminine Energie wieder in ihre Macht treten wird, gibt es ein neues Verständnis des Skorpions. Was ich am meisten am Skorpion liebe ist, dass er einfordert dass wir zunächst unsere Emotionen fühlen und schlussendlich Meisterschaft über die Gefühle und Emotionen erlangen. Skorpion nimmt die Energie der Lebenskraft und der physischen Realität an, macht sie sich zu eigen. Er erfordert vollständige Akzeptanz und Teilnahme an der Erdrealität, unseren Spirit in die Materie bringend.

So viele religiöse und spirituelle Lehren haben den Wert der physischen Realität abgestritten, unserer Körper und aller “irdischen” Dinge. Es hat einen Fokus auf mentale Dinge gegeben (Wissenschaft), und spirituell auf “nur in den oberen Chakren” und dem alles ist Licht und Liebe (woo-woo)” Aspekt der Newage Lehren.

Die faszinierende Transformation die wir erfahren (und geholfen haben hervorzubringen) wurde der Aufstieg genannt, das Verlassen einer irdischen Realität implizierend (wie Christus) und an einen besseren nicht-irdischen Ort zu gehen (wie dem Himmel). Ich glaube dass eine akkuratere Beschreibung der Transformation Verkörperung ist, mehr von unserer spirituellen Lebenskraft in die irdischen Reiche zu bringen, und diese mit der physischen Lebenskraft zu verschmelzen. Wie ich schon oft gesagt habe: “Um in dieser Realität etwas zu verändern oder zu manifestieren müssen wir tatsächlich hiersein!”

Samhain (ausgesprochen Sah-win) ist eine alte keltische Feier, die um dem 1.November herum abgehalten wird. Es wird geglaubt dass in dieser Zeit des Jahres der Schleier am dünsten ist. Halloween (31.Oktober) oder All Hallows Eve (Aller Heiligen Abend) stammt aus der Feier von Samhain. In den Kulturen rund um die Welt wird dies als die Zeit betrachtet in der wir eher fähig sind, mit anderen Reichen zu kommunizieren.

Es gibt widersprechende Überzeugungen davon, wann das tatsächliche Ende des Maya Kalenders ist. Das populärste Datum ist der 21.Dezember 2012. Ein weiteres Datum ist der 28.10.2011. Meine persönliche Überzeugung ist, dass es bei einem Zyklus so lang wie diesem es keine exakte Minute, Stunde oder auch nur einen Tag gibt der die Trennlinie zwischen zwei Zyklen markiert,. Es ist ein gradueller Prozess, welcher bereits begonnen hat. Wir wählen einen sanften, so wenig wie möglich traumatischen Übergang zu haben.

Derzeit ist Jupiter (unser Pfad zur Ausdehnung und wenn er rückläufig ist repräsentiert er unsere innere Ausdehnung) in einer kooperativen Trigon Beziehung zu Pluto (dem Schatten, der Unterwelt und unseren tiefsten Ängsten). Dies legt für mich nahe, dass wir in dieser Zeit unterstützt werden unserer Ängste loszulassen, und unser Bewusstsein auszudehnen.

Also haben wir die Sonne (uns befeuernd und kosmische Information übertragend) im Skorpion, unterstützt von Venus (feminine Energie, Schönheit und Beziehungen), und Merkur (Kommunikation und Denken). Die Alte Erde trennt sich von der Neuen Erde und die Schleier werden dünner, solcherart die Verbindung und Kommunikation mit den anderen Reichen vermittelnd. Dies ist eine fabelhafte Zeit um sich mit der Erde und Spirit zu verbinden, die irdische Lebenskraft/sexuelle/sinnliche Energien mit unserer authentischen Energie als ein Unendliches Wesen zu verschmelzen. Das menschliche Selbst mit dem Größeren Selbst in einer lebhaften Feier kombinierend. Denkt an Pele die Göttin des Vulkans Hawaiis, oder die Schlangengöttin des alten Kreta. Atmet tief, tanzt, bewegt die Energie hinein, hindurch und wieder aus eurem Körper hinaus. Fühlt es tief und zur Gänze. Wir erschaffen eine Realität wo wir zu dem werden, der wir wahrlich sind, es gibt nichts mehr vorzugeben oder zu verbergen. Ich sage “Whoo Hoo!” Ich bin bereit!

Ich verbrachte ein wenig Zeit mit dem Nachgrübeln und Meditieren darüber was jetzt und in der Zeit bis zum 21.12.2012 geschieht. Ich schaute mir an was mir die Leute erzählt hatten, was sie erlebt hatten, meine eigenen Erfahrungen und Informationen die einfach “zufällig” meines Weges kamen. Ich checkte die Astrologie und Numerologie und den Maya Kalender ab. Ich wollte auf einem tieferen (und vielleicht weiter reichenden) Level verstehen, wodurch die Erde und ihre Leute hindurch gehen.

Wir haben all die Aktivität des Skorpions (es geht alles um die Energie der Lebenskraft) und dem bald kommendem 11-11-11 Datum. Diese Zahl hat drei Meisterzahlen in ihrer Energetik, 11, 22 und 33 und wenn sie zusammen gezählt werden ergibt die Summe 33, die Zahl des Christus Bewusstseins. Ich meditierte darüber wie dies auf uns anzuwenden sei und sah eine Vision von Jeshua und Miriam (Maria Magdalena) die sich umarmten und wie die Lebensenergie zwischen und durch sie hindurch floss. Es war ein wundervolles Bild des Männlichen und Weiblichen sich bewusst und harmonisch vereinend.

Es gibt ebenso zwei Datum von denen geglaubt wird, dass sie das Ende des Zyklus seien welcher vom Maya Kalender vorhergesagt wird, den 28.Otober 2011 und den 21.Dezember 2012. Im Web gibt es mehrere Sites und Foren die diese Tage diskutieren und warum der eine recht hat, und das andere Datum nicht. Mir schien es als ob beide Datumswerte “richtig” sind. Meine persönliche Überzeugung ist dass es bei einem Zyklus so lang wie diesem einfach keine exakte Minute, Stunde oder auch nur einen Tag gibt der die Trennungslinie zwischen den beiden Zyklen markiert, Es ist ein gradueller Prozess, der bereits begonnen hat und sich noch einige Zeit fortsetzen wird,

Wieder und wieder wurde meine Aufmerksamkeit zu einem wunderschönen Kristall gezogen, der auf einem Bord über meinem Schreibtisch lag. Ich saß dort während eines der jüngsten Erdbeben hier in der San Francisco Bay Area. Während die Erde sich rüttelte und schüttelte und die Pflanzen auf meinem Schreibtisch hin und her schwangen war mein erster Gedanke, dass wenn es noch ein wenig stärker würde ich mir den Kristall schnappen würde um sicher zu stellen dass er nicht herunter fällt (obwohl ich in ihn selbst auf dem Bord mit Museumskitt befestigt hatte). Dieser kraftvolle Kristall war vom Meister selbst geschnitten worden, Marcel Vogel. (Ihr könnt mehr über Vogel hier lesen http://limitless-one.com/index.asp?ID=87 )

Der Kristall ist ein Rauchquarz, ungefähr 8 Inch hoch geschnitten mit 12 Seiten, die sich an diesem Punkt in 6 Seiten übersetzen. Ich habe noch nicht alle Informationen entdeckt welche in diesen Kristall einprogrammiert sind, was jedoch vor Kurzem mit mir geteilt wurde ist ausbalanciert und harmonisierte maskuline und feminine Energie. Ich wusste dass ich ihn bald für einen Gruppenevent nutzen würde.

Mit all dem in meinem Feld herum schwimmend ging ich letzte Nacht mit der Absicht schlafen zu wissen wie wir all dies zusammen bringen und wie wir es mit anderen teilen.

Ich träumte von einem Mann und einer Frau und ihrem Prozess des Wählens verheiratet zu werden und dies ihrer Familie und Freunden bald auf einer Verlobungsparty anzukündigen. Dann wird es all die Arrangements und Anpassungen geben, die geschehen müssen um die tatsächliche Hochzeit zustande zu bringen. Und schlussendlich kam diese tatsächliche Hochzeit. Sie war so freudvoll und kraftvoll dass es im Haus kein trockenes Auge gab.

Ich wachte auf und wusste das dies eine Metapher dafür war, was wir jetzt erschaffen und erfahren, dass diese drei Events die drei Termine repräsentierten (28.10.11, 11.11.11 und 21.12.12). Um die physische Realität wirklich zu verkörpern müssen wir Spirit und Erde verheiraten, und das Maskuline und das Feminine. Sie müssen mit Liebe, Respekt und Balance zusammen kommen. Es wird ein paar Anpassungen geben — alte Verletzungen loszulassen, und ein paar Arrangements — Wahlen zu treffen und ein paar Aktionen zu machen und sich schlussendlich in der heiligen Hochzeit zu vereinen. Es ist eine Hochzeit die in jedem von uns stattfinden wird.

Und nochmals sage ich: “Whoo Hoo!” Ich bin bereit!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *